Small & Tiny

Letztes Jahr Silber bei den Junior Design Awards, dieses Jahr ein Feature in der britischen Vogue. Und nächstes Jahr? Das neueste Highlight wartet schon! Nachgefragt bei… Small & Tiny

Hallo Krissi, du warst mit Small & Tiny in der Juni-Ausgabe der britischen Vogue vertreten. Ich habe mich so für dich gefreut! Wie kam es dazu?
Hallo liebe Nadine, also ich kann es dir sogar noch ziemlich genau sagen. Ich saß an einem Freitag im April am Schreibtisch, als kurz vor Feierabend die E-Mail mit der Anfrage hereinkam. Den Betreff musste ich zweimal lesen, da ich es nicht glauben konnte. Ich dachte erst, es sei eine Spam E-Mail. Wie sich glücklicherweise herausstellte war dem nicht so und einen Monat später hielt ich dann die Juni Ausgabe der britischen Vogue in den Händen, in der mein kleines Label zu sehen war. Das war wirklich verrückt!

In deinem Shop gibt es einige Neuheiten. Zum Beispiel „Liu“, ein Modell mit minimalistischem Design. Die sehen so unglaublich weich aus!
Das stimmt, sie sehen jedoch nicht nur so weich aus, sie sind auch wirklich waaahnsinnig weich. Das „Liu“ Modell ist für all diejenigen perfekt, die es sehr minimalistisch mögen. Ein schlichtes Modell, welches sich wirklich zu jedem Outfit perfekt kombinieren lässt. Dank seines ebenfalls eingearbeiteten Gummibandes, bleibt der Schuh genauso wie alle anderen Modelle am Fuß sitzen und rutscht nicht ab.

Für das Freubündel fertigst du diesmal deinen Dauerbrenner, die klassischen Moccs. Welche Farbe magst du persönlich diesen Herbst am liebsten?
Ich kann mich nur schwer auf eine Farbe festlegen. Bordeaux, cognac und khaki spiegeln für mich den Herbst wieder!

 

Ich habe mal bei Dawanda „Mokassins“ eingegeben. Da finden sich einige Babyschuhe für um die 10 Euro. Aus Leder! Wie gibt es denn sowas?
Ich denke bei Dawanda sind viele Menschen aktiv, die versuchen mit einem Hobby zusätzlich ein wenig Geld zu verdienen aber über eine angemessene Preiskalkulation nicht nachdenken. Zudem erkennt man am Leder sehr schnell die Unterschiede zu anderen, qualitativ hochwertigen Mokassins und Krabbelschuhen.

Was ist an dem Leder, das du verwendest anders?
Das Leder beziehe ich von einer Gerberei aus Süddeutschland. Es wird dort rein pflanzlich und ökologisch nachhaltig gegerbt. Das bedeutet, dass es chromfrei und absolut unbedenklich ist. Unser Leder ist ein Naturprodukt und ständigen Kontrollen und Analysen ausgesetzt. Seine Natürlichkeit zeigt sich auch darin, dass die Haut mit all ihren natürlichen Merkmalen und Unregelmäßigkeiten erhalten bleibt. Das Leder wird nicht extra mit Kunststoff versiegelt. Ein wesentlicher Unterschied zu industriell hergestelltem Leder und definitiv ein Qualitätsmerkmal. Die Farben des Leders werden ganz natürlich aus Pflanzen gewonnen. Das rosa beispielsweise aus Rhabarber. Es ist Allergiker geeignet, hautfreundlich und atmungsaktiv.

Vor Kurzem hast du eine riesengroße Neuigkeit angekündigt. Bald gibt es nicht mehr nur Small & Tiny Mokassins, sondern auch Kindermode. Wow! Erzähl doch mal ein bisschen was über deine erste Kollektion!
Diese Bekleidungslinie war schon länger ein Traum von mir und ich habe über ein Jahr lang daran gearbeitet. Die erste Kollektion besteht aus wunderschönen Basics aus feinster Bio-Baumwolle. Nachhaltig, fair und super weich! Minimalistisches Design kombiniert mit frechen Schnitten. Die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018 nennt sich „Little Dreamer“ und ist all den Kindern gewidmet, die es sich trauen zu träumen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die Kollektion ist ab Februar im Onlineshop und in ausgewählten Geschäften erhältlich.

 

Vielen Dank Krissi!

Schöne Schnullerbänder und Mokassins von Small & Tiny findest du im Freubündel-Baukasten.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?