naturfaden design

Ein eigenes Handmade-Label, absolut stilsicheres Design und ein brandneuer Online-Shop – alles noch vor dem 26. Geburtstag. Mandy Seidler weiß ganz genau, wo sie mit ihrer Baby- und Kindermode hin will. Was kommt als nächstes? Freubündel fragt… naturfaden design

Hallo Mandy! Du hast dein Label naturfaden design getauft. Was bedeutet das für dich?
Ich lege sehr viel Wert auf natürliches, neutrales Design! Das spiegelt sich vor allem in den Mustern, Farben und Materialien wieder. Ganz ohne Schnickschnack und Klimbim, sind meine Produkte zwar eher schlicht, aber dennoch besonders finde ich. Der Name war mir deshalb sehr passend.

Was mir beim Blick in deinen Shop sofort auffällt – bei dir gibt es, mal abgesehen von den Haarbändern, nur Unisex-Produkte. Warum?
Ich finde es einfach praktischer. Es passt vieles besser zusammen und man kann alles gut kombinieren. Natürlich werde ich mein Sortiment immer weiter ausbauen, aber was noch alles kommt, möchte ich jetzt noch nicht verraten.

Wie bist du überhaupt zum Nähen gekommen?
Ich habe vor einigen Jahren eine ältere Nähmaschine geschenkt bekommen. Durch Ausprobieren hat es mir nach kurzer Zeit sehr gut gefallen und somit wurde das Nähen zu meinem kleinen Hobby. Es gefällt mir einfach besonders gut, da ich meine Ideen und Projekte so umsetzen kann, wie ich möchte und wie ich sie mir vorstelle. Seitdem habe ich so viel Neues dazugelernt und arbeite immer weiter, auch an mir selbst, um meine Ziele zu erreichen. Ich glaube es gibt keine bessere Motivation als seine Träume vor Augen zu haben. Deshalb habe ich mich 2012 dazu entschlossen mein Hobby auch beruflich weiter zu führen.

Was sind deine Ziele?
Ich setzte mir eigentlich immer kleinere Ziele und die versuche ich dann schnell zu erreichen, um immer weiter an mir zu arbeiten. Ein größeres Ziel war mein eigener Online-Shop, dort können meine Kunden ganz einfach nach Lust und Laune schauen und shoppen. Diesen werde ich natürlich in Zukunft weiter ausbauen.

Was hast du vorher beruflich gemacht?
Beruflich war ich seit meiner Ausbildung im Büro, um genau zu sein in der Buchhaltung, tätig. Leider war es nie wirklich mein Traumberuf. Ich habe erst später bemerkt, dass mir eher das Kreative liegt. Dennoch ziehe ich Vorteile aus meinen Beruf, denn ich kann meine Buchhaltung und das Bürokratische, was leider auch zu einem Gewerbe gehört, selbst erledigen und spare somit sehr viel Geld.

 

 

Gerade bist du ganz fleißig dabei neue Teile für deinen Shop zu nähen. Was ist dein Lieblings-Outfit aus der Herbst-Winter-Kollektion?
Die Farben karamell, ecru aber auch schwarz haben es mir im Moment sehr angetan, und Muster wie Dreiecke, Punkte oder Streifen müssen auf jeden Fall im Herbstoutfit zu finden sein. Für Mädchen empfehle ich unser Longshirt in karamell mit Brusttasche – oder auch ohne – und dazu eine Leggins in ecru mit Streifen. Einen schwarzen Sweater mit Sprenkel, passenden XXL Loop und dazu eine Slim Harems Hose in grau meliert, empfehle ich für Jungs.

Mir gefallen auch deine kleinen Kissen wahnsinnig gut. Bär, Fuchs, Eule und Hase gibt es momentan im Shop. Hast du die Motive selbst gezeichnet?
Das möchte ich gern können, aber ich muss dich leider enttäuschen. Ich nähe die Tierchen aus Meterware, also Baumwollstoff und hauche ihnen mit weichem Füllmaterial etwas Leben ein. Deshalb wird es auch mit großer Wahrscheinlichkeit keine neuen Motive geben. Aber die süßen Tierchen gibt es in zwei Größen, in  20 cm und 40 cm, und die sollten sicher in keinem Kinderzimmer fehlen.

Wird es in Zukunft noch mehr Sachen fürs Kinderzimmer geben?
Ja, es wird noch einiges kommen. Verschiedene Kissen, Aufbewahrung und kleinere Accessoires schweben mir vor. Diese sollen die vorhandenen Produkte natürlich ergänzen, werden also im gleichen Design erscheinen. Einige Ideen probiere ich noch aus und andere setze ich bereits um. Aber bis sie dann tatsächlich im Shop zu finden sein werden, wird noch ein bisschen Zeit vergehen.

Ich kann mir vorstellen, dass das ein langer Prozess ist. Welches war das Produkt, an dem du am längsten getüftelt hast, bis du damit zufrieden warst?
Ich habe manchmal eine Phase, da setze ich mich an die Nähmaschine und eine Idee nach der anderen hüpft von der Maschine. Wenn ich dann sofort mit allem zufrieden bin, werden die Ideen gleich umgesetzt und kommen in den Shop. Aber leider ist das nicht immer so, manchmal hängt es nur an Kleinigkeiten, mit denen man einfach unzufrieden ist und ich gebe ehrlich zu: manchmal funktioniert die Nähmaschine nicht wie man gerne möchte. Der Schnitt passt nicht oder der richtige Stoff beziehungsweise das Material fehlt. Dann lege ich das Produkt schnell beiseite und irgendwann wird es wieder vor geholt. Bei den neuen Tipi-Kissen ist das so ähnlich abgelaufen.

Vielen Dank Mandy!

Einige schöne Dinge von naturfaden design findest du im Freubündel-Baukasten!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?