Freubündel fragt… KIDential

„Wir geben uns solche Mühe unsere Kinder gesund aufwachsen zu lassen. Wir kochen für sie Bio-Essen und sorgen dafür, dass sie sich nach dem Spielen die Hände waschen. Aber was ist mit der Kleidung, die sie jeden Tag auf der Haut tragen?“, sagt Tules Yegin. Diese Frage hat die türkischstämmige Amerikanerin so lange beschäftigt, bis sie die Sache selbst in die Hand nahm und mit KIDential ein Label für erschwingliche Bio-Kindermode gegründet hat. 

Hallo Tules! Das KIDential-Motto lautet „pure, playful, mindful“. Was bedeutet das für dich?

Ich finde, alles was für Kinder unverzichtbar ist, sollte ihrer Kindheit auch würdig sein. Das „pure“ steht zum Beispiel dafür, dass unsere Textilien zu 100% biologisch, unsere Produktion zu 100% transparent und die Herstellung zu 100% umweltbewusst ist. Für uns bedeutet Nachhaltigkeit Qualität. Ich behalte jeden Schritt vom Baumwollpflücken bis zum fertigen Kleidungsstück im Auge, um diese Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

Aber es geht dir nicht nur um Umweltschutz, sondern auch darum, die Haut der Kinder zu schützen, richtig?

Absolut! Es werden zu keinem Zeitpunkt der Produktion, auch nicht beim Färben oder Waschen, irgendwelche Chemikalien eingesetzt. Die Kleidung ist komplett pestizid- und kunstdüngerfrei! Das schützt Kinder davor Neurodermitis oder andere Hautkrankheiten und Irritationen zu entwickeln. Außerdem trägt sich die Kleidung dadurch auch viel angenehmer.

Als mir KIDential zum ersten Mal begegnet ist, sind mir als allererstes die lebendigen Farben aufgefallen. Man sieht sonst fast nur noch gedeckte Farben. Warum hast du einen anderen Weg eingeschlagen?

Die Kleidung soll lange halten und an kleinere Geschwister weitergegeben werden, deshalb verzichten wir ganz bewusst auf Trendfarben. Unsere Basics gibt es in 17 verschiedenen Farben. Das ergibt endlos viele Kombinationsmöglichkeiten! Unsere Welt ist sonst so drastisch in Blau- und Rosatöne eingeteilt. Ich bin aber der Meinung, dass Kleidung auch zwischen Brüdern und Schwestern geteilt werden sollte. Die Familien haben so mehr vom Produkt.

In Deutschland werden die Konsumenten immer umweltbewusster. Vielen ist es wegen der Transportwege wichtig, Produkte zu kaufen, die in Europa hergestellt wurden. Eure Kinderkleidung wird komplett in der Türkei gefertigt, oder?

Ja, das stimmt! Vom Anbau der Baumwolle, über das Färben der Stoffe bis hin zum Nähen der Kleidung geschieht alles dort. 

KIDential hat so viele Bio-Zertifizierungen und auch ein Fairtrade-Siegel. Du musst sehr stolz sein! Wie lange hat es bis zum heutigen Stand gedauert?

Wir sind vor ziemlich genau zwei Jahren damit gestartet die Baumwolle anzupflanzen. Unglaublich, was seitdem alles passiert ist! 

Vor wenigen Tagen war es nun so weit, dass du KIDential auch in deiner Heimat, den USA gelauncht hast. Glückwunsch! 

Es war verrückt! Ich war mehrere Tage wach, weil so viel zu tun war und ich zwischen zwei Zeitzonen gelebt habe. Das ist alles sehr aufregend!

Vielen Dank Tules! Mach weiter so!

Im Juli ist in jedem Freubündel ein Kinderkleidungsstück von KIDentialWelche Labels diesmal noch dabei sind, das erfährst du hier. Bis einschließlich Sonntag, den 21. Juli kannst du dieses Freubündel bestellen. Verpass es nicht! 

Und jetzt noch eine aufregende Ankündigung: 

Ich bin sehr überzeugt von KIDentials Nachhaltigkeitsanspruch und dem Design der Kinderkleidung. Deshalb freue ich mich, dass Freubündel ab August exklusiv eine Auswahl an Baby- und Kleinkindkleidungsstücken von KIDential ins Sortiment aufnehmen wird. Die Bio-Kindermode von KIDential wird in Deutschland nur bei Freubündel erhältlich sein. Vielen Dank an Tules für das Vertrauen!