Freubündel fragt… Julia Klein Designs

Die kleinen Dinge im Leben, für ein Stück vom Glück. Für Julia Klein, Surface Pattern Designerin aus Melsbach bei Neuwied, bedeutet das auch an vielen spannenden Projekten gleichzeitig zu arbeiten.

Hallo Julia! Was genau macht eine Surface Pattern Designerin?
Als Surface Pattern Designerin und Illustratorin gestalte ich Motive und Muster für verschiedene Oberflächen. Dazu gehören Produkte, wie zum Beispiel Stoffe für Selbermacher, Geschenkpapier, Postkarten, Bettwäsche, Geschirr und vieles mehr. Wenn man sich mal zu Hause umschaut wo überall Muster und Illustrationen zu finden sind, wird einem schnell klar wie vielseitig die Einsatzmöglichkeiten von Surface Design sind. 

Entstehen deine Entwürfe mit Stift und Papier oder am Rechner?
Für meine Designs kombiniere ich gerne das analoge und digitale Arbeiten. Ich bin ein sehr haptischer Mensch und so verbringe ich viel Zeit mit skizzieren oder Papier und Schere. Wenn ich etwas gezeichnet habe was mir gefällt, scanne ich es ein und bearbeite es digital. Am Rechner füge ich also Farbe, Konturen, Texturen und manchmal auch Text hinzu, damit es am Ende eine gute Bildsprache gibt.

Dein Motto ist „Die kleinen Dinge im Leben, für ein Stück vom Glück.“. Was bedeutet das für dich?
Oh, dazu fällt mir ganz viel ein, aber ich versuche mich kurz zu fassen. Das Leben ist so kostbar und wir sollten uns lieber mit den wunderbaren Kleinigkeiten im Alltag beschäftigen. Ein Lächeln, der Smalltalk mit einer Verkäuferin, eine Postkarte im Briefkasten von einer Freundin, ein spontaner Kaffee am Nachmittag im Lieblingscafé, das fröhliche Glucksen eines Babys…. Die Liste kann man lange so weiter führen.
Mit meiner Arbeit – den Designs und Illustrationen – möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass sich jeder sein kleines Stück vom Glück nach Hause holen kann. Einfach weil ihm die Postkarte, die Tasse oder das Tablett gut gefällt. Wir sollten uns alle mehr mit dem umgeben was in uns ein positives Gefühl auslöst. Dazu gehören eben auch hübsche Lieblingstassen oder gemusterte Notizbücher.

Hast du so etwas wie ein Lieblingsmotiv, das du immer wieder zeichnest?
Jetzt musste ich gerade ein wenig überlegen, aber nein… Es gibt allerdings etwas was ich gerne besser zeichnen können würde: Tiere und menschliche Figuren. Das habe ich früher sehr gerne gemacht, bin aber ziemlich aus der Übung.

Was hat dich zu den neuen Postkarten-Motiven inspiriert, die du dir gerade für das März-Freubündel ausgedacht hast?
Es sollte ein Set werden, dass unterschiedliche Frauen anspricht. Eine Postkarte für die eigene Pinnwand, eine zum Verschenken und um eine Freundin vielleicht zum neuen Job zu beglückwünschen. So kann man die Freude über das neue Freubündel teilen.

Auf deinem Weg zur Surface Pattern Designerin hast du viele spannende und auch anstrengende Stationen erlebt, wie du vor Kurzem in einem Blogpost verraten hast. Unter anderem hast du eine Ausbildung zur Kunstglaserin gemacht, richtig? Mir ist noch nie jemand begegnet, der das gelernt hätte!
Ja, mein beruflicher Weg war durchaus spannend. Ich wusste aber immer das ich etwas mit Gestaltung, Design und Handwerk machen wollte. Und ich habe bei allem was ich gemacht habe immer etwas dazugelernt, was mir heute sehr nützlich ist. Ich bin sehr dankbar für meinen Weg.

Bei oyoyo, einem ganz neuen Portal, gibt’s jetzt auch Kissen, Vorhänge und Tischdecken mit deinen Designs, oder?
Ja und ich freue mich sehr, dass es nun die Möglichkeit für mich gibt meine Designs in dieser Form anbieten zu können. Wie schon erwähnt bin ich der Meinung, dass sich jeder mit Dingen umgeben soll die ihn in irgendeiner Form glücklich machen. Und wenn sich jemand in meine Designs verliebt hat, kann er sich auf oyoyo nun seine neuen Lieblingskissen fürs Sofa, süße Bettwäsche oder tolle Tischläufer kaufen. Heimtextilien die genau deinem Geschmack entsprechen! Das finde ich einfach klasse. 

Und dann gibt es auch noch das Kreativsüchtig Magazin, das du gemeinsam mit einer Kollegin herausbringst. Bald soll die vierte Ausgabe erscheinen. Ist das typisch für dich, dass du gerne an vielen Baustellen gleichzeitig aktiv bist?
Für mich sind es eigentlich keine Baustellen, sondern viel mehr einzelne Projekte die meinen Job beziehungsweise die Selbstständigkeit ausmachen. Für mich selbst, natürlich mein Business und auch für Kunden und Kooperationspartner bin ich so viel mehr als „nur“ die Surface Pattern Designerin und Illustratorin. Ich bin außerdem Grafikerin für Print, Fotografin, Social Media Managerin, Produktdesignerin, Basteltante und Beraterin. Und das total gerne, denn so wird mir nie langweilig!

Vielen Dank Julia! 

Die schönen Postkarten von Julia Klein Designs bekommst du bald auch im Freubündel-Baukasten!

Vor Kurzem hat Julia bereits ein süßes Ausmal-Freebie für euch illustriert. Das „L wie Lama“ kannst du dir hier gratis herunterladen!