Annimi – Viecher und Geschichten

Was gibt’s Neues und warum machen Taschenmonster sofort gute Laune? Nachgefragt bei… Annimi – Viecher und Geschichten:

1. Hallo Anni! Wie schön, dass du wieder dabei bist im Freubündel! Seit dem letzten Mal hat sich was getan bei Annimi, es gibt ein neues Viech in der Familie – Anneliese das Schwein!
Oh ja, die Viecher und ich freuen uns auch sehr, wieder dabei zu sein! Für Anneliese ist es tatsächlich der erste Auftritt in einem Interview, da sie erst vor wenigen Wochen zur Viechergemeinschaft dazugekommen ist. Sie war ziemlich aufgeregt, als ich ihr davon erzählt habe!

2. Was für ein Diplom hast du gemacht?2. Wie alle Viecher hat auch Anneliese eine eigene Abenteuer-Geschichte. Wie immer ausgedacht und illustriert von dir. Worum geht es im Büchlein?
Anneliese ist ein echtes Abenteuerschwein – mutig, mit Schwung und immer gut gelaunt, geht sie auch an Orte, an denen noch nie zuvor ein Schwein gewesen ist. Im Büchlein macht sie sich auf die Suche nach der riesigen Kirschtorte und erlebt dabei die wildesten Sachen:
ein Sternschnuppen-Ritt, Lianen-Action im Dschungel und das Tauchen im tiefsten Ozean sind nur ein paar ihrer Erlebnisse.

3. Aber nicht die mutige Anneliese wird im Freubündel sein, sondern die frechen Taschenmonster. Wofür brauchen Kinder die?
Ein Taschenmonster kann eigentlich jeder gut gebrauchen: Ob als Daumendrücker, kleiner Beschützer oder Spielgefährte für Zwischendurch – dieser Mini-Kumpel begleitet die Kinder bei allen ihren Abenteuern. Er ist extra so klein, dass er in jede Tasche passt und so stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird.

4. Ich habe es an meinen Töchtern selbst erlebt. Kinder lieben deine Taschenmonster. Was denkst du woran das liegt?
Die kleinen Typen versprühen förmlich gute Laune und sind für jeden Quatsch zu haben. Zudem ist es ein echt schönes Gefühl, einen kleinen Freund zu haben, der auf einen aufpasst. Auch dann, wenn man mal auf sich gestellt ist, weil Mama und Papa vielleicht anderswo unterwegs sind.

5. Es ist vermutlich unmöglich, einem Taschenmonster ins Gesicht zu schauen und dabei nicht fröhlich zu sein. Du stickst die Gesichter von Hand, oder?
Genau, die Gesichter sind handgestickt. Daher sieht jedes Taschenmonster ein bisschen anders aus. Fröhlich gucken sie aber alle und ich liebe diesen Moment, in dem sich das Lächeln des kleinen Kumpels auf das Gesicht des Betrachters überträgt – Taschenmonster-Magie sozusagen!

 

Vielen Dank Anni!

Die süßen Taschenmonster von Annimi – Viecher und Geschichten findest du auch im Freubündel-Baukasten.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?